Ratgeber Depot 2017 und 2018 – wie kann ich ausländische Aktien kaufen?

   

Wer Aktien kaufen möchte, kann dies ohne Probleme im Inland und auch im Ausland tun. Dazu ist es lediglich notwendig, dass ein Depot eröffnet wird. In der Regel listet der Depot Anbieter die Indizes auf, aus welchen Aktien gehandelt werden können. Fakt ist, dass die meisten Depot Anbieter in Deutschland den Handel mit Aktien aus dem DAX sowie aus dem Xetra ohne Probleme ermöglichen.

 

Welche Börsen werden von deutschen Brokern angeboten?

Wer in den Handel mit Aktien einsteigen möchte, kann ohne Probleme an deutschen sowie an internationalen Börsen handeln. Anbei eine Übersicht von Indizes und Börsen, an denen mit Aktien gehandelt werden kann:

 

  • Deutsche Börse Frankfurt
  • Xetra
  • NASDAQ
  • New York Stock Exchange
  • Toronto Stock Exchange
  • Hong Kong Stock Exchange
  • Australian Securities Exchange
  • Singapore Exchange
  • London Stock Exchange
  • Vienna Stock Exchange

Die Auswahl der Börsen variiert je nach Broker leicht. In der Regel sind aber vor allem die wichtigen deutschen Börsen sowie zahlreiche europaweite und internationale Börsenplätze vertreten. Grundsätzlich sollte beim Handel mit Aktien darauf geachtet werden, wie hoch die Gebühren ausfallen. In diesem Punkt unterscheiden sich die Broker zum Teil deutlich.

 

Welche Gebühren werden beim Handel mit Aktien fällig?

Wer in Deutschland Aktien kaufen oder verkaufen möchte, kann dies zum Teil ab 2 Euro je Trade machen. Einige der Broker werben sogar damit, dass sie im Vergleich zu anderen Brokern besonders günstig sind. Im Jahr 2017 sowie 2018 gibt es viele Broker, die entsprechende Gebührentabellen haben, so dass nachgesehen werden kann, wie teuer der Handel mit Aktien im Vergleich zu anderen Brokern ist.

 

Die Transaktionskosten werden bei jedem Kauf sowie bei jedem Verkauf von Aktien fällig. Bei einigen Brokern ist der Handel bereits ab einer Gebühr in Höhe von gerade einmal 2 Euro möglich, bei anderen Aktien deutlich höher. Viel Broker nehmen eine Gebühr in Höhe von mindestens 9,90 Euro im Minimum und rund 69,90 Euro im Maximum. Die Höhe der Gebühr variiert je nach Höhe der Summe, die gehandelt wird.

 

Aktien Depot Vergleich 2017 und 2018 online – welche Depotanbieter sind günstig?

Wer einen günstigen Depot Anbieter sucht, kann diesen ohne Probleme über unseren Vergleich finden. Im Vergleich zeigt sich, wie hoch die Gebühren je Trade bei einer bestimmten Summe sind. Fakt ist, dass bereits hier zu erkennen ist, dass es zum Teil deutliche Unterschiede bei den Gebühren gibt.