Ratgeber Aktien 2018 – welche Werte könnten den Durchbruch schaffen und wo bekomme ich ein Depot?

   

Es gibt zahlreiche Aktie, die trotz der aktuell hohen Kurse im DAX sowie im MDAX im Jahr 2018 weiter an Fahrt aufnehmen könnten. Darüber hinaus gibt es jede Menge Unternehmen, die an Wert verlieren könnten. Aus Sicht vieler Aktionäre ist es daher jetzt sinnvoll, sich Gedanken darüber zu machen, wie die Entwicklung der Aktien in der Zukunft im Jahr 2018 sowie im Jahr 2019 sein könnte.

In vielen Fällen ist die Entwicklung einzelner Aktien natürlich auch davon abhängig, wie sich der gesamte Markt entwickelt. Das bedeutet, dass ein aufgrund eines besonderen Ereignisses fallender Gesamtmarkt schnell dazu führen kann, dass auch Aktien mit einer guten Prognose deutlich an Wert verlieren.
 

Lithium Aktien – ein Trend für 2018 und die folgenden Jahre?

Lithium Aktien sind 2017 in jedem Fall ein Trend, der sich im Jahr 2017 fortsetzen könnte. Das liegt daran, dass das Material Lithium gerne genutzt wird, um zum Beispiel Elektrobatterien zu fertigen. Die entsprechenden Aktienunternehmen sind zum Teil 2017 stark im Wert gestiegen. Ein typisches Beispiel ist die Orocobre Aktie, welche gegen Ende des Jahres 2017 deutlich an Wert gewinnen konnte.

Lithium wird zu einem sehr großen Teil (mehr als 70%) in Südamerika produziert. Die hier vorhandenen Salzseen sind ideal geeignet, wenn es darum geht, Lithium zu produzieren. Es ist anzumerken, dass in den kommenden Jahren das Lithium stark nachgefragt wird. Dennoch muss berücksichtigt werden, dass es auch entsprechende Risiken gibt – zum Beispiel politischer Natur, oder wenn es Probleme mit der Förderung, bzw. mit der Produktion von Lithium gibt.
 

Kryptowährungen 2018 – welche Kryptowährungen können den Durchbruch schaffen?

Ohne Frage, Kryptowährungen zählten 2017 in jedem Fall zu den Trends überhaupt und alles was mit Bitcoin, Litecoin oder ähnlichen Kryptowährungen zu tun hat, kann sich sehen lassen. Dazu ist es nicht unbedingt erforderlich, dass Anteile an der Kryptowährungen selbst gekauft werden müssen. Die Aktie der Bitcoin Group SE zählte 2017 zu den interessantesten Aktien überhaupt und auch 2018 dürfte sie wieder sehr interessant werden. Es ist möglich, dass im Segment der Kryptowährungen 2018 jede Menge erlebt werden kann. Derzeit notiert die Bitcoin Group Aktie noch bei weniger als 100 Euro, doch wenn sich der Trend positiv fortsetzt, könnte auch hier ein deutlicher Gewinn vor der Haustüre stehen.
 
Generell muss beachtet werden, dass Aktien rund um das Thema Kryptowährungen ohne Probleme mit einem Depot gehandelt werden können. Fakt ist, dass Bitcoin Group SE in 2017 teilweise binnen eines Jahres um mehr als 1.000% an Wert hinzugewonnen hat. Anleger haben hier zum Teil eine mehr als hervorragende Rendite erzielen können. Eine Garantie dafür, dass sich diese Rallye fortsetzt, gibt es leider nicht.
 

Deutsche Automobilwerte – gibt es eine positive Entwicklung 2018?

Die VW Aktionäre durften 2017 bereits davon träumen, dass sich ihre Aktie weiter positiv entwickelt. Nachdem der Kurs der VW Aktie lange Zeit bei rund 120 bis 140 Euro pendelte, entwickelte sich die Aktie im November 2017 sehr positiv und erreichte die Marke von 160 sowie 170 Euro. Für 2018 ist es durchaus möglich, dass sich der Kurs bei VW weiterhin positiv entwickelt.

Die Abgasaffäre wird derzeit gut aufgearbeitet und zahlreiche Fahrzeuge wurden umgerüstet. Es ist durchaus möglich, dass der Aktienkurs bei VW in den kommenden Jahren weiter zulegen wird. Fakt ist dabei natürlich auch, dass die Aktionäre auf eine attraktive Dividende hoffen und darauf, dass der Konzern im Bereich Elektromobilität aktiv wird.
 

Wie kann ich Lithium Aktien und Kryptowährungsaktien handeln?

Wer Aktien kaufen möchte, braucht dazu ein Depot. Der Depotvergleich unter diesem Artikel listet einige Depots auf, die ohne Probleme online eröffnet werden können. Viele Depots werden mit kostenloser Kontoführung 2018 angeboten und bieten den Vorteil, dass sie bequem bedient werden können. Hinsichtlich der Transaktionskosten ist anzumerken, dass einige Broker in der Liste sind, bei denen besonders preisbewusst gehandelt werden kann.
 

  • kostenlose Kontoführung
  • niedrige Transaktionskosten
  • ausländische und inländische Börsen im Vergleich